Skip to content

Lebensdauer von Fenstern: Wann ist der Fenstertausch sinnvoll?

Fenster sind ein entscheidender Faktor für Wohnkomfort in den eigenen vier Wänden. Wenn die Fenster jedoch veraltet oder beschädigt sind, wird auch die Behaglichkeit beeinträchtigt. Feuchtigkeit gelangt in die Innenräume, die schwindende Wärmedämmung leitet Heizungswärme nach außen.

Diese Sanierungsmaßnahmen am Fenster sind förderungsfähig

Fenster einbauen: Richtig beraten mit dem Fachbetrieb vor Ort

Neue Fenster verbessern die Energiebilanz und sparen mittelfristig eine Menge Geld. Aus diesem Grund wird so mancher Hausbesitzer zum Hobbyhandwerker. Doch in den seltensten Fällen ist es sinnvoll, Fenster selbst einzubauen.

Fenstereinbau

Das könnte Dich auch interessieren

Einen hundertprozentigen Schutz vor Einbrechern gibt es nicht. Aber mit den richtigen Maßnahmen kannst Du dafür sorgen, dass der potenzielle Eindringling großen Aufwand betreiben muss, um in Dein Wohn- oder Geschäftsgebäude einzudringen. Ein wichtiger Teilaspekt dieser Einbruchhemmung ist die sogenannte Pilzkopfverriegelung.

An vielen Orten muss eine Glasscheibe mehr leisten als nur einen guten Dämmwert, denn gerade beim Thema Sicherheit sind Bauherren und Renovierer sensibilisiert. Sicherheitsgläser sind unter anderem auch in Autos verbaut. Kommen sie im Fenster zum Einsatz, sollten sie auf Schulhöfen oder in unmittelbarer Nähe von Sportplätzen immer auch ballwurfsicher sein und ein sicheres Bruchverhalten aufweisen.

Für ein behagliches Raumklima benötigst Du Fenstersysteme, die in ihrer Wärmedämmleistung überzeugen. Da die Verglasung und das Rahmenprofil hierbei eine entscheidende Rolle spielen, wird ein weiterer essenzieller Faktor oftmals vernachlässigt: der Abstandhalter in der Verglasung.

Statistisch gesehen visieren zwischen 70 und 80 % aller Einbrecher Fenster als Einstiegspunkt in Wohn- oder Geschäftsgebäude an. Denn diese gelten als vermeintliche Schwachstelle. Eingeschlagene Scheiben und aufgehebelte Fenster sind bei Einbruchsdelikten häufig zu finden.